Aussenansicht Hauptsitz der Schreinerei Scherrer in Niederhelfenschwil.

Aktuelles / News

Interview in der SchreinerZeitung

Kurz nach dem Start ins dritte Lehrjahr als Schreinerin gab Carmen Rutz von der Schreinerei Scherrer der SchreinerZeitung ein Interview. «Es war die richtige Entscheidung, Schreinerin zu lernen», sagt sie. Lesen Sie das ganze Interview und erfahren Sie, was ihr im Unternehmen besonders gefällt und wie sie für die anstehenden Teilprüfungen trainiert.

Zum Interview

Umzug von Wil nach Niederhelfenschwil

Die Schreinerei Scherrer hat die Produktion des bisherigen Standorts Wil an den Hauptstandort Niederhelfenschwil verlegt. Damit kann das Unternehmen die Effizienz steigern und den Kundinnen und Kunden weiterhin marktgerechte Produkte anbieten. Der Standort Wil ging auf die Übernahme der dortigen Firma Thalmann Holzbau im Jahr 2018 zurück.

Neue Geschäftsleitung

Mit Marco Buff-Scherrer übernimmt im Jahr 2022 die vierte Generation die Geschäftsleitung der Schreinerei Scherrer. Er folgt auf seinen Schwiegervater Bernhard Scherrer, dem Enkel des Firmengründers. Bernhard Scherrer leitete den Schreinerbetrieb seit 1989. Marco Buff freut sich auf die neue Ära und plant bereits viele Projekte. Die neue Website ist eines davon.

Nachfolge Schreinerei mit Senior und Junior sowie mit Tablet und Hobel.

Freie Ausbildungsplätze 2023

Die Schreinerei Scherrer pflegt eine langjährige Ausbildungstradition. Für den Sommer 2023 werden zwei Lehrlingsplätze Schreiner/in EFZ frei. Bewirb dich jetzt – es erwartet dich eine modern eingerichtete Schreinerei mit den neusten Geräten und einem engagierten Team, das dich in deiner Lehre mit viel Fachwissen und Freundschaft unterstützt und begleitet.

Jetzt bewerben

Schreinerin beim Zusägen einer Holzlatte.
Schreiner beim Bearbeiten eines Fensters auf einer Werkbank.

Planen Sie jetzt Ihr Schreinerprojekt mit uns.

Zum Kontaktformular